Allgemein

In Bitcoin investieren und richtig anlegen!

Klick hier um diesen Artikel kostenlos als PDF runterzuladen!

Wie sie in Bitcoin investieren können und diese auch richtig anlegen!

Bitcoin investierenVon Tag zu Tag gibt es mehr Anleger und Spekulanten, die in Digitale Währungen und vor allem den Bitcoin investieren.

Kein Wunder, da man inzwischen kaum noch eine Tages- oder Wochenzeitung aufschlagen kann in der kein Erfolgs- Bericht über das Digitale Gold zu finden ist.

Auch die Anzahl derer, die gerne in Zukunft in den Bitcoin investieren wollen steigt täglich rasant an!

Ganz klar, dass eine Anlage in Bitcoins sich durchaus lohnt und das Digitale Gold anscheinend immer beliebter und wertvoller wird ist inzwischen kaum noch ein Geheimnis. Die größte Hürde hierbei liegt allerdings bei der Mehrzahl aller Interessenten am Verständnis, wie das ganze genau funktioniert.

Letztes Jahr lag der Preis des Bitcoin nachdem er gesungen ist noch bei knapp 700€ (zu der Zeit war ich leider selber noch nicht dabei) und heute liegt der Preis eines Bitcoin bei ca. 7.893€.

Ich erinnere mich noch ganz genau an meine ersten „geh und steh versuche als Bitcoin Neuling“ und auch daran, wie das Verständnis darüber ein erstes Bitcoin Konto zu eröffnen, die ersten eigenen Bitcoins zu senden und zu empfangen, langsam aber sicher immer besser wurde. Am Anfang habe ich einiges darüber gelesen und mir bei Google zurecht gesucht. Ein paar Stunden später wurde dann alles sehr viel verständlicher und nach den ersten Transaktionen ging dann doch alles wie von alleine.

Da ich im laufe der letzten Monate sehr oft mitbekommen habe das es zum Start nicht nur mir so erging, möchte ich hier drüber einen umfangreichen Artikel verfassen mit den Themen:

„Wie und wo sie Ihr erstes Bitcoin Konto (Wallet) eröffnen, wie sie Ihre ersten Bitcoins kaufen können und wo sie diese ersten Bitcoins investieren können!“

Erster Schritt: Ihr erstes eigenes Bitcoin Wallet

Bevor sie Bitcoins kaufen können, brauchen sie ein eigenes Bitcoin Wallet, die Anzahl von Bitcoin Wallets ist sehr groß, dies ist für das erste Verständnis vergleichbar mit einem Bankkonto. Auch bei der Auswahl eines neuen Bankkontos hat man eine reichhaltige Auswahl, die sich oft in verschiedenen Gebühren unterscheiden. Bei der Übersicht von Bitcoin Wallets sind die Gebühren allerdings in meinen Augen absolut Sekundär, weil die Gebühren einer ausgehenden Transaktion sich bei allen Wallets in etwa gleichen. Hier ist es ein wenig anders als bei Bankkonten. Bei einem Bankkonto achtet man eher darauf, dass die Gebühren im Unteren Bereich liegen. Bei einem Bitcoin Wallet ist dies eher von Nachteil, da je höher die Gebühr einer Transaktion ist um so schneller wird diese in der Blockchain verbucht. Zum kurzen und besseren Verständnis für Neulinge erkläre ich es gerne so: Stellen sie sich ein Event oder irgendetwas vor wo sie in der Schlange stehen und darauf warten, endlich dran zu sein um ihre Eintrittskarte zu erhalten. Sie stehen also in der Warteschlange und können nichts tun außer zu warten bis sie endlich dran sind. So in etwa funktionieren auch alle Bitcoin Transaktionen, denn alle müssen zur Buchung die Blockchain passieren damit sie durch kommen. Jetzt sieht es allerdings so aus, das diejenigen aus der Warteschlange, die dazu bereit sind ein höheres Eintrittsgeld zu zahlen auch bevorzugt werden und schneller an der Reihe sind. Je höher die Gebühr einer Transaktion um so schneller wird diese Transaktion durchgeführt!

Mein erstes Bitcoin Wallet zu meinem Start war das Wallet der Blockchain zu finden unter: http://blockchain.info dieses Wallet ist in wenigen Minuten erstellt und auch recht verständlich. Zum Anmelden benötigt man hier nur eine Emailadresse und ein Passwort und schon ist das Konto eröffnet! Da mir nach einiger Zeit hier die Transaktionen zu langsam war, habe ich mich weiter umgeschaut und ein Konto bei Coinbase eröffnet. Auch bei Coinbase geht es recht gut ein Wallet zu eröffnen unter: www.coinbase.com mit dem Konto bei Coinbase bin ich immer noch sehr zufrieden, da alles auf Deutsch ist! Trotzdem habe ich mich noch weiter umgeschaut und mir noch ein drittes Wallet erstellt und zwar bei BitGo! Hier geht es zu BitGo: www.bitgo.com Das Konto von Bitgo gilt unter Experten als eins der sichersten und schnellsten Konten, ist allerdings leider nur auf Englisch verfügbar!

Soviel also zum Thema des ersten eigenen Bitcoin Wallet, weiter geht es mit dem Thema die ersten Bitcoins auf sein Konto zu bekommen.

Zweiter Schritt: Bitcoins aufladen bzw. kaufen, senden und empfangen

Jetzt wo sie ihr erstes Bitcoin Konto haben, sind sie in der Lage schon einmal Bitcoins zu empfangen. Wenn sie also jemanden kennen der schon im Besitz von Bitcoins ist, könnte dieser Ihnen Geld in Bitcoins senden, was sofort auf Ihr Wallet geht. Die zwei wichtigsten Funktionen eines Bitcoin Kontos sind (natürlich neben den Sicherheits- Einstellungen) die Funktion Senden und Empfangen!

Wenn sie von jemanden Bitcoins empfangen möchten, brauchen sie seine Bitcoin ID, an diese sie Geld senden können.

ACHTUNG – Wichtiger Hinweis: Bei Zahlungen mit Bitcoins aber auch mit allen anderen Cryptowährungen gilt es bei JEDER Transaktion sich alles MEHRFACH anzuschauen bzw. zu Kontrollieren! Anders als bei einer Bank- Überweisung, haben sie bei der Verwendung mit Kryptowährungen NICHT die Möglichkeit wenn sie sich einmal vertan haben und die Empfängernummer falsch eingegeben bzw. Kopiert haben einen Anruf zu tätigen und Ihren Fehler wieder gut zu machen. Ganz egal ob sie nur 10€ per Bitcoin versenden, 1.000€ oder 1.00.000€ wenn sie hier einen Fehler machen ist Ihr Geld für IMMER weg und sie haben keine Möglichkeit diese Transaktion rückgängig zu machen!!!

Wenn sie nun aber selber Bitcoins versenden möchten, müssen Sie Ihr Bitcoin Konto aufladen, bzw. kapitalisierten. Hierbei gibt es genau so viele Möglichkeiten an verschiedenen Anbietern, wie es Bitcoin- Walletanbieter gibt.

Sie können Ihr Bitcoin Wallet zum einen über Ihr Wallet selber aufladen, die meisten Anbieter haben eine interne Aufladefunktion, wo man dann mit Kreditkarte oder Überweisung das Konto aufladen kann, bei einigen gibt es sogar weitaus mehr Möglichkeiten des Aufladens wie z.B mit Sofortüberweisung, Giropay, Paypal, Neteller oder Skrill, Perfekt Money, Western Union usw. Ein Nachteil wie ich es fand war z.B bei dem Blockchain Wallet, das man nur mit Kreditkarte oder einer Normalen Überweisung aufladen konnte.

Als zweite Alternative gibt es unzählige Anbieter, bei denen man auch sein Bitcoin Wallet angeben kann und wie oben viele verschiedene Zahlungs- Möglichkeiten hat. Anfangs habe ich Anfängern immer BitPanda empfohlen, was ich heute allerdings nur noch für Kleinstaufladungen von unter 500€ empfehlen würde, da BitPanda wohl intensiv vom Staat kontrolliert wird und bei höheren Summen also mehreren Tausend Euro auch gerne mal Gelder entweder ablehnt oder im schlimmeren Fall sogar zur Prüfung längerer Zeit einfach einfriert!

Weitere Auflademöglichkeiten sind BTCDirekt:  www.btcdirect.eu oder auch BitStamp: www.bitstamp.net

Hier ein Beispiel wie es bei BitGo aus sieht mit dem senden und empfangen Button:

Dritter Schritt: Für alle die ihre Bitcoin investieren möchten

Bitcoins zu besitzen ist schon einmal ein sehr guter Schritt in die Zukunft, Bitcoins allerdings auch noch Gewinnbringend anzulegen noch viel besser! Ich kenne kaum bessere Möglichkeiten sein Geld zu vermehren als es derzeit mit Bitcoin Investitionen machbar ist. Aber Achtung, wenn sie ihre Bitcoins investieren möchten, gibt es leider auch auf diesem Gebiet viele schwarze Schafe! Sie sollten also die Finger davon lassen wenn ihnen Gewinne von mehr als 1,5% – 2% pro Tag angeboten werden, denn ab dieser höhe wird es selbst im Bereich der Cryptowährungen mehr als unseriös und es gibt keine Firma die solche versprechen in der Vergangenheit halten konnte.

Ich hoffe, dass ich einigen Bitcoin Interessenten oder Anfängern mit meinem Artikel ein Stück weiter helfen konnte.

Bei allen Fragen versuche ich jederzeit gerne weiter zu helfen. Nutzen sie dazu einfach das Untere Kontaktformular!

Mit freundlichen Grüßen aus Samern,

Birgit Overbeck

PS: Wer am Bitcoin Mining interesse hat, hier lohnt es sich! Es wurde extrem einfach gehalten und natürlich ausgibig von uns getestet! „Bitcoin Mining aber einfach“

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.